STRING- & Tuning-Service

Im TNNS LAB bespannen & tunen wir Eure Rackets mit vollelektronischem, professionellem Equipment, wie es auch auf der ATP-Tour verwendet wird! 

Bespannung

Durch die Verwendung einer innovativen Diamond-Polish-Beschichtung an der Innenseite der Klemmen wird ein extrem hoher Griff erreicht, der selbst das geringste Verrutschen vermeidet und gleichzeitig keinen zusätzlichen Druck auf die Saite ausübt. 

Mikroprozessoren unterstützen diese Leistung und bringen die Saiten in genau identische Position, so dass jeder Schläger auf dieselbe Weise bespannt wird und ein Spannungsverlust vermieden wird.

tuning

  infos & Services  

Tennisschläger ist nicht gleich Tennisschläger. Auch wenn Du 2 gleiche Schläger hast - sie unterscheiden sich dennoch in ihrem Gewicht.

Viele Profis spielen mit Rackets, die auf ihre Bedürfnisse angepasst worden sind. Auch Freizeitspieler können von dieser Methode profitieren. Durch das Racket-Tuning kannst du deinen Tennisschläger nach deinen Präferenzen gestalten: das Gesamtgewicht erhöhen, den Sweetspot verändern, Gewicht gegen ein Verdrehen des Schlägers anbringen oder den Balancepunkt verlegen. Diese Effekte erzielt man, indem man Bleigewichte an dem Schläger anbringt. Vor allem das Schwunggewicht eines Rackets ist enorm wichtig. Dies kann durch das Tuning perfekt auf den Spieler abgestimmt werden.
 

wann & wie oft wechseln?

Richtwert: die Häufigkeit des Spiels pro Woche. Wenn man 2 bis 3 Mal pro Woche spielt, sollte man seinen Schläger, sofern die Saite nicht vorher reißt, mindestens 2 bis 3 Mal pro Jahr besaiten lassen. 2-mal während der Freiluft- und 1-mal vor dem Start der Hallensaison.

Im Sommer ist die Beanspruchung für die Saite durch Sonne und Feuchtigkeit größer als im Winter, deshalb empfiehlt es sich, die Saite zu Saisonbeginn und dann nach etwa 3 Monaten zu erneuern. 

welche Besaitungshärte?

Grundsätzlich gilt: Je höher ich mit der Bespannungshärte gehe, desto mehr Kontrolle habe ich. Je weicher ich die Bespannungshärte wähle, desto mehr Drall kann ich spielen. Für  LK-Spieler ist die Range zwischen 23 und 27 Kilopond grundsätzlich zu empfehlen. Wenn der Treffpunkt noch nicht so gut ist, sollte man eher in den unteren Bereich gehen. Trifft man präziser und spielt man etwas schneller, ist der mittlere Bereich zu empfehlen, also etwa 25 Kilopond. In einer normal temperierten Halle kann man mit der Bespannungshärte im Vergleich zum Sommer um 1 bis 2 Kilopond nach oben gehen. Spielt man in einer kalten Halle, kann man den Wert der Sommermonate beibehalten.

Dauer & extras

Wir besaiten deinen Schläger eigentlich innerhalb einer Woche. Du kannst uns aber auch einen Wunschtermin sagen. 

Bei Wochenendwünschen oder Übernacht-Besaitungen können Aufschläge dazukommen.

 

Extras: Säuberung des Rackets, neues Griffband, neues Basis-Griffband, Dämpfer

© 2020 by TNNS LAB