corona - infos

Aktuelle Infos zu Corona

An dieser Stelle informieren wir Euch ​über die aktuellsten Entwicklungen, die unseren Sport betreffen. 

(Stand 19.02.2021)

Freizeitsport ab dem 22. Februar 2021

Der Sport allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes auf Sportanlagen unter freiem Himmel einschließlich der sportlichen Ausbildung im Einzelunterricht ist ab dem 22. Februar wieder zulässig. Zwischen den verschiedenen Personen oder Personengruppen, die gleichzeitig Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel treiben dürfen, ist dauerhaft ein Mindestabstand von fünf Metern einzuhalten. Sporthallen und Schwimmbäder bleiben dagegen vorerst für den privaten Sport geschlossen.

(Stand 07.01.2021)

Gem. aktueller Corona-Schutzverordnung ist Tennis bis mind. 15.02.2021 weiterhin untersagt.

(Stand 15.12.2020)

Die Umsetzungen der Lockdown-Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz für das Land Nordrhein-Westfalen beinhalten eine weitere Verschärfung der Regelungen für den Tennissport. Die Landesregierung hat am Montag, 14. Dezember 2020, die überarbeitete Coronaschutzverordnung veröffentlicht, die die Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz von Sonntag in Nordrhein-Westfalen umsetzt. Danach gelten vom 16. Dezember 2020 bis zunächst 10. Januar 2021 verschärfte Regelungen zur weiteren Eindämmung der Pandemie, die auch den Tennissport betreffen.

 

Wörtlich heißt es in der Pressemitteilung des Landes dazu: Der Freizeit- und Amateursportbetrieb ist wie im Frühjahr auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen unzulässig. Das gilt auch für Individualsportarten in Sporteinrichtungen/-vereinen, wie Tennis oder Golf. Zulässig bleibt damit nur noch die sportliche Bewegung allein oder zu zweit in der „freien Natur“.

 

Damit fällt auch das bisher noch mögliche Einzel im Freien unter das allgemeine Sportverbot und die Tennisvereine müssen ihre Außenanlagen schließen.

(Stand 12.2020)

 

 

Wir gehen in den Lockdown

Bis mind. 10. Januar 2021 bleibt u.a. der Tennissport untersagt. Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir umgehend informieren.

(Stand 01.11.2020)

 

 

Tennis in der Halle bleibt in NRW verboten

Entscheidung des OVG Münster im Eilverfahren

Das OVG Münster hat es abgelehnt, das Verbot des Individualsports innerhalb geschlossener Räumlichkeiten von Sportanlagen vorläufig außer Vollzug zu setzen.

 

 

 

(Stand 23.11.2020)

Einzeltraining im Freien in NRW untersagt

 

 

In der ursprünglichen Fassung war "organisierter Individualsport" noch erlaubt. Nun heißt es: 

Ein Spielen auf Tennis-Außenplätzen zu zweit (Einzel) ist möglich, allerdings nicht unter Anleitung eines Trainer/Trainerin. 

 

 

 

 

 

(Stand 10.11.2020)

Einzeltraining im Freien in NRW wieder möglich

 

Das Land NRW hat am 10.11.2020 überraschend einige Änderungen und Präzisierungen in seiner Coronaschutzverordnung vorgenommen.

 

Entscheidend für den Tennisbereich ist dabei eine Klarstellung: Eine Anleitung von zulässigen Sportaktivitäten durch einen Trainer oder eine Trainerin ist im Freien erlaubt. 

 

Somit fällt nach Auskunft des Landesportbundes das Einzeltrainings-Verbot im Freien auch für die Individualsportart Tennis. Einem Training zu zweit, bei dem ein Trainer oder eine Trainerin mit einem Schüler beziehungsweise einer Schülerin unter Einhaltung der Abstands- und Hygiene-Regeln unter freiem Himmel auf dem Platz stehen, steht so nichts mehr im Wege. Ein solches Training kann jetzt, wie vielfach gefordert, analog zum Einzelspiel in Nordrhein-Westfalen wieder durchgeführt werden. 

 

Einzeltraining im Freien erlaubt - Hallenverbot bleibt vorerst bestehen

Alle weiteren Beschränkungen, inklusive des kompletten Verbots des Spiel- und Trainings-Betriebs in der Halle, bleiben allerdings bestehen.

 

 

 

 

(Stand 02.11.2020)

Liebe Trainingsteilnehmer,

 

aufgrund der neusten Maßnahmen wurde das Training wie angekündigt ab dem 02.11.2020 bis voraussichtlich Ende November in den Hallen abgesagt. Stand jetzt planen wir, die entfallenen Einheiten in die Ferien (Weihnachten & Ostern) zu verlegen. Genauere Informationen hierzu folgen.

 

Die neue Reglementierung erlaubt nur das normale, selbstorganisierte Einzel (1+1) und dies auch nur auf den Außen-Plätzen der Vereine. 

 

Die Staatskanzlei NRW führte aktuell explizit aus, dass ein organisierter Trainings- und Sportbetrieb nicht darunterfällt. Trainingseinheiten dürfen daher auch außen nicht stattfinden (auch nicht 1 Trainer & 1 Spieler). Somit ist an ein Gruppentraining nicht zu denken.

 

All diejenigen, die trotz Pandemie gerne draußen trainieren wollen, können dies natürlich eigenständig organisieren.

 

Ein Spiel auf Tennisaußenplätzen dürfte möglich sein, da Tennis nach verbreiteter Auffassung ein Individualsport ist. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass dieser Punkt nach den uns vorliegenden Informationen noch der Klärung zwischen den Sportfachverbänden, dem Land und der Stadt unterliegt. Wir lassen vorerst Netze auf den Tennisaußenplätzen hängen.

 

Sollte sich die Situation in den Vereinen ändern oder sollten wir neue Informationen erhalten (z.B. Öffnung der Hallen vor Ende November unter bestimmten Umständen), werdet Ihr natürlich umgehend informiert und von uns auf dem Laufenden gehalten.

 

Bleibt gesund & passt weiter auf Euch auf.

© 2021 by TNNS LAB